Kein Mensch ruft mich an

HKP Nachtelefonieren für Startende. Bauen Sie Brücken zu Ihren Patienten und vereinbaren Sie mehr Termine

HKP Nachtelefonieren macht aus zwei Gründen Sinn. Erstens wirtschaftlich – schließlich wurde bereits viel Zeit und Mühe in den Patienten investiert, die wären sonst für die Katz. Zweitens für die Patientenbindung: Der Patient spürt, dass er Ihnen wichtig ist und akzeptiert höhere Versorgungen. 
Sie erhalten wertvolle Kommunikationsstrategien, die ein HKP Nachfassen leichtmachen. Sie gewinnen Sicherheit und profitieren von den vielen Tipps, die zur direkten Umsetzung in die Praxis einladen. Nach dem Seminar wissen Sie, wie Sie mit dem HKP Nachtelefonieren starten. Das Ergebnis: Mit Leichtigkeit erreichen Sie Patientenbindung auf hohem Niveau und steigern Ihren Umsatz enorm. 
Und das I-Tüpfelchen... Reaktionen und Gründe der Patienten können Sie direkt in Ihre nächste Teambesprechung einfließen lassen – mit dem Ziel, jedes Mal ein Stück besser zu werden.

 

Hinweise zur Durchführung des Online-Seminars:

  • Das Seminar findet online über ZOOM statt. Die Teilnahmegebühr wird pro teilnehmender Person berechnet, für die auch das Zertifikat erstellt wird.
  • Zwei Tage vor der Veranstaltung erhalten Sie per E-Mail den ZOOM-Link, über den Sie sich die ZOOM-Software kostenlos herunterladen und das Seminar am Veranstaltungstag betreten können.
  • Für ein reges, dynamisches Seminargefühl freuen wir uns, wenn Sie sich mit aktivierter Kamera zuschalten. 
  • Um die Aufmerksamkeitsspanne zu erhöhen, empfehlen wir ein Zugangsgerät pro Teilnehmer in separaten Räumen. Auch Kopfhörer und eine ungestörte Umgebung sind hilfreich.
  • Zahnmedizinische Verwaltungsassistent*innen
  • Praxismitarbeiter*innen
  • Patientenbeauftragte
  • Patientenberater*innen
  • Gedanken bleachen durch positives Einstimmen auf das Gespräch 
  • Zeit – wann und wo führen Sie die Gespräche?
  • Hemmungen abbauen und somit selbstbewusst telefonieren 
  • Wie fangen Sie an? Der zu Ihnen passenden Einstieg in das Telefonat
  • Professionell und wertschätzend mit Einwänden (zu teuer & Co.) umgehen 
  • Kommunikationsübungen in virtuellen Gruppen