BEMA/GOZ Basic-Seminar - Modul 3

Basic-Ausbildung, Modul 3: Parodontologische Leistungen, prophylaktische Leistungen

Zur Basic-Ausbildung:

In Zeiten des Personalmangels wird es immer wichtiger, Mitarbeiter*innen der eigenen Praxis im Bereich Abrechnung auszubilden. Berufsschulabgänger (ZFA) haben zwar Grundkenntnisse in der Abrechnung –  diese reichen in der Regel jedoch nicht aus, um eigenständig die Abrechnung in einer Zahnarztpraxis übernehmen zu können. Aber auch für Existenzgründer*innen, angestellte und niedergelassene Zahnärzt*innen wird es immer essenzieller, sich mit dem Thema „Honorargestaltung“ auseinanderzusetzen. Es geht letztendlich um Ihr Geld! 

Dieses Basic-Seminar vermittelt umfangreiches Wissen rund um die Abrechnung in allen Bereichen der Zahnmedizin. Die Gebührenordnungen für Zahnärzte (GOZ), Ärzte (GOÄ) sowie der einheitliche Bewertungsmaßstab für zahnärztliche Leistungen (BEMA) werden in acht einzelnen Themenblöcken intensiv beleuchtet und gegenübergestellt. Die Module können im Sinne einer „Abrechnungs-Ausbildung“ komplett, aber auch als Einzelseminare gebucht werden.

Broschüre zum Download

  • Praxismitarbeiter/-innen
    mit geringen und ohne Vorkenntnisse
  • Zahnärzte/Zahnärztinnen
    mit geringen und ohne Vorkenntnisse
  • Mitarbeiter/-innen, die vom Bereich Assistenz in
    die Abrechnung/Verwaltung wechseln wollen
  • Wiedereinsteiger/-innen im Bereich Abrechnung/Verwaltung

Modul 3 der Basic-Ausbildung behandelt folgende Themen:

BEMA oder GOZ? Diese Frage stellt sich in der Parodontologie sehr häufig. Hierbei sind strenge Behandlungsvoraussetzungen bzw. -richtlinien zu beachten, um die Gebührenziffern im BEMA sowie in
der GOZ korrekt anzuwenden und eine mustergültige Abrechnung durchzuführen.

Darüber hinaus ist dieser Bereich sehr vielfältig: Prophylaxe beim GKV- und PKV-Patienten, PAR-Richtlinien richtig verstehen, der PAR-Antrag, die PAR-Abrechnung nach BEMA und/oder GOZ sowie mögliche Zuzahlungsoptionen bei GKV-Patienten u. v. m.

Lassen Sie Ihr erworbenes Wissen in die tägliche Praxis einfließen und nutzen Sie dieses in der Zukunft für ein sicheres und professionelles Arbeiten.