Aktuelles

Brennpunkt Honorarverlust – Nr. 4030 GOZ (sk)

Die Beseitigungen von scharfen Zahnkanten, störenden Prothesenrändern und Fremdreizen am Parodontium, je Kieferhälfte oder Frontzahnbereich (sk) nach GOZ-Nr. 4030 GOZ sind eine täglich mehrfach wiederkehrende Leistung in der Zahnarztpraxis. Hier passieren häufig Fehler in der Dokumentation, aus denen ein Honorarverlust entsteht.

Häufig wird nur dokumentiert, dass eine „sk“ durchgeführt wurde – oft fehlt jedoch die Angabe der Regio. In den seltensten Fällen wird dokumentiert ob die Maßnahme an natürlichen Zähnen oder an festsitzendem oder herausnehmbarem Zahnersatz erfolgt. Warum eine solch detaillierte Dokumentation wichtig ist und wie sie aussehen sollte, erklärt der folgende Beitrag.

Die Bundeszahnärztekammer äußert sich in ihrer aktuellen Kommentierung zur GOZ-Nr. 4030 folgendermaßen:

Die Leistung umfasst mehrere Maßnahmen und unterscheidet zwei Hauptkategorien: Maßnahmen an natürlichen Zähnen oder Maßnahmen an festsitzenden und abnehmbaren Geräten. Werden mehrere Leistungen aus einer der Kategorien innerhalb einer Kieferhälfte/Frontzahngebiet erbracht, ist die Nummer nur einmal je Sitzung berechenbar. Sofern Leistungen aus beiden Kategorien innerhalb eines Gebietes erbracht werden, ist die Nummer auch zweimal je Sitzung berechnungsfähig. Bei Leistungen einer Kategorie in mehreren Gebieten des Mundes sind sie also maximal viermal je Sitzung berechnungsfähig, bei Leistungen mehrerer Kategorien in allen Quadranten des Mundes also maximal achtmal je Sitzung.

Die Nr. 4030 GOZ ist somit bis zu achtmal pro Sitzung berechnungsfähig. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass scharfe Kanten sowohl an natürlichen Zähnen, als auch an festsitzenden und abnehmbaren Geräten entfernt wurden.

Anforderungen an die Dokumentation
In Karteikarte zu dokumentieren sind Zahn/Region, Art der Maßnahme/n (z. B.  Druckstelle entfernt, überstehende Füllung entfernt etc.) und die Angabe ob es sich um natürliche Zähne oder festsitzende oder abnehmbaren Zahnersatz handelt. 
 

Beispiel: Dokumentation der sk an Zahn 16 und an der Prothese in Regio 14

Datum Zahn Leistung GOZ Betrag (2,3fach)
04.02.2019 16 Überstehender Füllungsrand beseitigt 1 x 4030 4,53 Euro
  14 Druckstelle an Interimsprothese entfernt 1 x 4030 4,53 Euro


Wirtschaftliche Bedeutung
Rechnet man o. g. Beispiel mit zwei Fällen pro Woche auf ein Jahr (44 Arbeitswochen) hoch, beträgt die Differenz von der einmaligen zur zweimaligen Berechnung 44 x 9,06 Euro = 398,64 Euro. Da diese Leistung i. d. R. häufiger erbracht wird, besteht hier ein großes Potenzial der Umsatzoptimierung.