Aktuelles

Erstattungsquote steigern – Ressourcen schonen!

Kürzungen durch die privaten Kostenträger sind immer mit Ärger verbunden – sowohl für den Patienten als auch für den Zahnarzt. Es lässt sich seit Längerem beobachten, dass viele Kostenträger ein restriktiveres Verhalten in der Erstattung von eingereichten Rechnungen nach der Behandlung zeigen. Der Patient sucht in solch einem Fall meist direkt den Kontakt zum Zahnarzt. Rechnet dieser über ein Factoring-Unternehmen ab, erhalten Patient und Zahnarzt beispielsweise durch einen professionellen Erstattungsservice weitreichende Unterstützung.

 

Viele Jahre nach Inkrafttreten der novellierten GOZ wird seitens der Kostenträger massiv bei den in der GOZ vorgegebenen Leistungen gekürzt. Für den Zahnarzt bedeutet das einen erhöhten Beratungs- aufwand, denn der betroffene Patient konfrontiert ihn mit der vorgenommenen Kürzung. Nimmt der Kostenträger nach erfolgter Behandlung und dem Einreichen der Rechnung eine Kürzung vor, stehen dem Patienten nicht viele Wege offen. In erster Linie wünscht er sich hier Unterstützung durch den Zahnarzt, beispielsweise durch ein Erstattungsschreiben, das er anschließend beim Kostenträger einreichen kann. So soll der verbleibende Eigenanteil in Gänze oder wenigstens um einen relevanten Anteil minimiert werden.

Lässt sich die Erstattungszusage eines Kostenträgers für den Patienten nicht zum Positiven ändern, kann es dazu führen, dass der verbleibende Eigenanteil das finanziell Mögliche des Patienten über- steigt. Nach erfolgter Erstattung durch den Kostenträger kann er in einem ersten Schritt nur den Anteil der Rechnung begleichen, welcher ihm erstattet wurde. Die Praxis bleibt anschließend auf dem Rest der Honorarforderung sitzen oder bietet eine Stundung oder Aufteilung des Differenzbetrags an – auf eigene Kosten mit Übernahme aller des Ausfallrisikos.

Die steigende Anzahl von Erstattungsschreiben nimmt jedoch immer mehr Zeit eines Zahnarztes in Anspruch. In diesem Fall ist es hilfreich, wenn der Zahnarzt über einen Factoring-Dienstleister abrechnet, der mit innovativen und intuitiven Modulen Hilfestellung in speziellen Bereichen bietet. Die PerformancePro-Module der Deutschen Zahnärztlichen Rechenzentren (DZR) helfen dem Zahnarzt, den Erfolg seiner Praxis zu steigern. Diese Erfahrung kann Dr. Dagmar Händler (niedergelassene Zahnärztin in Stuttgart) bestätigen: „Früher hat mich die Begründung viel Zeit gekostet. Durch die individuellen Hilfen im ErstattungsPortal der DZR bin ich wesentlich schneller und die Erstattungsquote der Kostenträger ist spürbar gestiegen. Das freut besonders meine Patienten.“