Aktuelles

Mit DZR PerformancePro den Praxiserfolg steigern – Modul 4: BenchmarkPro

Seit April dieses Jahres unterstützen die Deutschen Zahnärztlichen Rechenzentren (DZR) der Dr. Güldener Gruppe ihre Kunden mit dem innovativen PerformancePro-System bei vielen täglichen Aufgaben der Praxis. In den letzten Ausgaben unserer ZMK haben wir Ihnen das ErstattungsPortal zur Steigerung der Erstattungschancen, das danPro Abrechnungsnetzwerk für Notfallsituationen, wenn die eigene Abrechnungskraft ausfällt, sowie den ArgumentationsProfi zur individuellen Argumentation einzelner Leistungen bei Kürzung durch den privaten Kostenträger vorgestellt. In dieser Ausgabe erfahren Sie mehr über das Modul BenchmarkPro, mit dem der Praxisinhaber online sofort ungenutzte Steigerungspotenziale bei Honorar- und Abrechnungsziffern identifizieren kann.

Wo stehe ich und wo möchte ich hin? | Praxisbetreiber sollten ihr unternehmerisches Ziel kennen, um ihre Praxis nachhaltig erfolgreich zu führen und weiterzuentwickeln. Daher ist eine betriebswirtschaftliche und marktbezogene Standortbestimmung für den Zahnarzt als Unternehmer unverzichtbar. Den Status quo, das Wettbewerbsumfeld sowie das Potenzial der Praxis regelmäßig zu überprüfen, sind Kernaufgaben einer betriebswirtschaftlich orientierten Praxisführung. Hierfür existieren zahlreiche klassische betriebswirtschaftliche und auf Kosten ausgerichtete Vergleichsanalysen. Jedoch fehlte bislang die Möglichkeit, einen einfachen und detaillierten Vergleich auf Honorar- und Abrechnungszifferebene  durchzuführen.
Die Deutschen Zahnärztlichen Rechenzentren (DZR) haben dies nun mit dem neuen PerformancePro-Modul BenchmarkPro möglich gemacht. Es erlaubt dem Zahnarzt, seine Arbeitsleistung mit der anderer Kollegen zu vergleichen, d. h. er kann einen Praxisvergleich auf Detailebene der Abrechnungsziffern für GOZ, GOÄ, Analogleistungen, Verlangensleistungen etc. erstellen.

Wie  funktioniert  das   Abrechnungsziffer-Benchmark  der DZR? | Als Datenbasis fungiert eine Datenbank, bestehend aus über 1 Mrd. anonymisierter Abrechnungsdatensätze, welche stetig aktualisiert wird. Diese anonymisierte Datenbasis wird dahingehend nutzbar gemacht, dass eine Praxis, die über die DZR abrechnet, in einem Online-Tool die eigenen Abrechnungsdaten z. B. im Periodenvergleich analysieren oder anonymisierten Praxisgruppen gegenüberstellen kann. Mittels einer intuitiven Kennzeichnungslogik wird im Vergleich mit anderen Praxisgruppen direkt ersichtlich, wie z. B. die Patientenaltersstrukturen sind oder ob bei einzelnen Leistungen der durchschnittlich abgerechnete Steigerungsfaktor unter- bzw. oberhalb der Vergleichsgruppe liegt. Hierdurch ist die Praxis in der Lage, schnell, einfach und auf einen Blick Steigerungspotenziale bei Honorar- und Abrechnungsziffern zu erkennen. Und das online, rund um die Uhr, egal ob am Computer in der Praxis oder zu Hause auf dem Sofa mit dem Tablet-Computer. Das Modul BenchmarkPro ist für Kunden der DZR ab dem ersten Tag ohne Zusatzkosten nutzbar.

Benchmarking dient also nicht nur zur eigenen betriebswirtschaftlichen Standortbestimmung. Vielmehr können mithilfe einer vergleichenden Analyse Fehlentwicklungen in der Praxis besser identifiziert werden. Gerade im Rahmen der stetigen Änderungen im Bereich der Abrechnung und Erstattung privater Kostenträger hilft ein solches Steuerungsinstrument jedem Zahnarzt bei der Kontrolle, bei der zukunftsorientierten Steuerung und flexiblen Führung seiner Praxis.