Digitalisierung in der Zahnheilkunde

CAD/CAM-Zahnheilkunde und deren Abrechnung

Kronen aus dem Fräszentrum, Bohrschablonen per 3D-Druckverfahren und auf Basis von DVT-Aufnahmen vorgefertigte passgenaue Knochenblöcke – die Verwendung digitaler Technologien ist in der modernen Zahnheilkunde längst keine Zukunftsvision mehr. Auch wenn traditionelle, analoge Verfahren weiterhin Bestand haben, nimmt die Digitalisierung unaufhaltsam an Bedeutung zu. Computergestütztes Design und computergestützte Fertigung bieten Zahnarztpraxen und Dentallaboren vielfältige Möglichkeiten zur Prozessoptimierung sowie Umsatzsteigerung und können darüber hinaus ein wirksames Marketinginstrument im Wettbewerb um Patienten und Mitarbeiter darstellen. Erfahren Sie in diesem Seminar, wie Sie die Chancen der digitalen Technologien für Ihre Praxis optimal nutzen und die ausgeführten Arbeiten korrekt in Abrechnungspositionen wiedergeben. Damit Sie von der Digitalisierung profitieren und Ihre Arbeit entsprechend honoriert wird.

Profitieren Sie von diesen Inhalten:

  • Sie erhalten einen umfassenden Überblick über die Möglichkeiten, die CAD/CAM in der Zahnheilkunde bietet
  • Sie bekommen praxisbezogene Erläuterungen und Kommentierungen der CAD/CAM-Positionen an die Hand
  • Das Seminar beinhaltet zahlreiche detaillierte Fallbeispiele zu verschiedenen CAD/CAM-Arbeiten
  • Sie lernen die korrekte zahnärztliche und zahntechnische Abrechnung verschiedener CAD/CAM-Arbeiten kennen
  • Sie bekommen Anregungen und Hinweise für eine optimale Umsetzung der Prozessgestaltung in der Praxis mit auf den Weg


Seminarinhalt:

  • Einführung in die Thematik: CAD/CAM in der Zahnheilkunde
  • Gegenüberstellung analoger und digitaler Verfahren
  • Grundzüge und Erläuterungen zu den verschiedenen 
    Abrechnungssystemen BEL/BEB
  • Gesetze und Regeln zum Thema CAD/CAM
  • Zahlreiche Fallbeispiele und Übungen zur zahnärztlichen
    und zahntechnischen Abrechnung verschiedener Werkstoffe
    und Werkstücke (unter anderem NEM, e.max, Zirkon,
    Abgrenzung Press- und Schichtkeramik, Veneers und Inlays)
  • Kalkulation und Ermittlung von Preisen
  • Umsetzung und Prozessgestaltung

Datum und Uhrzeit

15. November 2019
09:30 Uhr - 16:00 Uhr

 

Veranstaltungsort

Radisson Blu Hotel
Franklinstraße 65
60486 Frankfurt am Main
 

Veranstaltungsgebühren

zzgl. MwSt.

Referentenprofil:

Uwe Koch
Geschäftsführer GO-ZAKK

Uwe Koch ist als Zahntechniker der Abrechnungsexperte in Deutschland zum Thema BEL II und BEB. Seit über 30 Jahren ist er in Dentallaboren und Zahnarztpraxen, Kliniken und für KZVen in Deutschland als Referent und Unternehmensberater tätig.

Als Geschäftsführer seines Unternehmens GO-ZAKK, als Mitautor für den offiziellen BEL-II-Kommentar vom VDZI sowie als Experte für Fragen rund um die zahntechnische Abrechnung ist er für die zahnärztlichen Rechenzentren der Dr. Güldener Firmengruppe seit Jahren bundesweit unterwegs mit seiner eigenen Seminarreihe. Er ist zudem als PerformancePro-Partner von DZR immer ansprechbar für alle Fragen rund um die zahntechnische Abrechnung.

Beate Kirch
Praxismanagerin

Beate Kirch ist seit 2009 als Praxismanagerin einer zahnärztlichen Gemeinschaftspraxis tätig. Parallel dazu erwarb sie die akademischen Abschlüsse B. A. in Dienstleistungsmanagement und den M. A. in Betrieblichem Gesundheitsmanagement.

Seit 2013 unterstützt sie als Beraterin Praxisinhaber und ihre Teams dabei, die Herausforderungen des Praxisalltags effektiv und effizient zu meistern. Die langjährige Berufserfahrung als Praxismanagerin in Verbindung mit den weiteren Qualifikationen bilden die Basis für eine optimale Kombination aus Methoden- und Fachkompetenz.
 

Punktebewertung der BZÄK/DGZMK:

Dieses Seminar ist mit 7 Fortbildungspunkten bewertet.

 

Datenschutz

Wenn Sie sich anmelden, verarbeitet die DZR Deutsches Zahnärztliches Rechenzentrum GmbH, Marienstr. 10, 70178 Stuttgart (DZR), Ihre auf der Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten, um dieses Seminar durchzuführen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO (Vertragserfüllung).

Bei Fragen zum Datenschutz können Sie sich an den Datenschutzbeauftragten von DZR wenden unter der genannten Adresse mit dem Zusatz „z. H. Datenschutzbeauftragte“. Oder Sie schreiben eine E-Mail an datenschutz@dzr.de.

Ihre personenbezogenen Daten löscht DZR spätestens mit Erfüllung der genannten Zwecke, andernfalls nach Ablauf der handels- oder steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen. Um eine faire und transparente Verarbeitung Ihrer Daten zu gewährleisten, haben Sie ein Recht auf Auskunft, auf Berichtigung, auf Löschung, auf Einschränkung der Verarbeitung sowie auf Datenübertragbarkeit. Auch die Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde ist möglich. Für DZR zuständig ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg, Königstr. 10 a, 70173 Stuttgart. Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Ohne sie können wir jedoch die Veranstaltung nicht durchführen bzw. abrechnen.