Kurzarbeit - Dauer

Gemäß § 104 I SGB III gilt eine gesetzliche Bezugsfrist von zwölf Monaten. § 109 I Nr. 1 a, b SGB III stellt jedoch Ausnahmen. Liegen außergewöhnliche Verhältnisse auf dem Arbeitsmarkt in bestimmten Wirtschaftszweigen oder Bezirken vor, kann sich die Bezugszeit durch Rechtverordnung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales auf 12 Monate verlängern und wenn außergewöhnliche Verhältnisse auf dem gesamten Arbeitsmarkt vorliegen, besteht die Möglichkeit einer Verlängerung auf 24 Monate.