Aktuelles

Mehr Zeit für den Patienten – wie Praxen bei der gebührenrechtlichen Stellungnahme über 80 % Zeitersparnis realisieren können.

Ein Wunsch vieler Zahnarztpraxen ist es, mehr Zeit für den Patienten zu haben. Gerade im Hinblick auf die stetig wachsende Bürokratie und die Zunahme von Kürzungen durch die privaten Kostenträger und Beihilfestellen bleibt der Wunsch nach mehr Zeit oft nur das – ein Wunsch. Um die Zahnarztpraxen bei dem Verwaltungsaufwand, der im Rahmen von Kürzungen von Leistungen seitens der privaten Kostenträger entsteht, zu unterstützen, haben die Deutschen Zahnärztlichen Rechenzentren (DZR) das intuitive Service-Tool ArgumentationsProfi entwickelt. Mit dem ArgumentationsProfi können online in kürzester Zeit private Therapiepläne individuell gegenüber den Kostenträgern argumentiert werden. Bereits in den ersten drei Monaten nach Einführung haben DZR-Kunden auf diese Weise in Summe ca. 850 Arbeitsstunden im Rahmen gebührenrechtlicher Stellungnahmen eingespart. Grund genug, bei einer Praxismanagerin und einer ZMV aus Stuttgart nachzufragen, wie sie denn die Arbeit mit dem neuen Service-Tool erleben und welchen Mehrwert der ArgumentationsProfi den Praxen im Tagesgeschäft bringt.

 

 

„Meine alltägliche Arbeit wird dadurch enorm vereinfacht.“

In der Praxis Dr. Lange & Kollegen in Stuttgart-Feuerbach arbeiten vier Zahnärzte und ca. 20 Mitarbeiter gemeinsam im Sinne der Praxisphilosophie: wohlfühlen, begeistern, überzeugen und vertrauen. Die Praxismanagerin Deni Kandemir weiß, dass dies nur mittels effizienter Prozesse und professioneller Abläufe realisierbar ist. „Als serviceorientierte Praxis möchten wir unsere Patienten schon im Vorfeld einer größeren Behandlung entsprechend gut betreuen. Viele Kostenträger kündigen jedoch schon auf dem Kostenplan eine Erstattungskürzung oder gar eine Erstattungsverweigerung an. In den allermeisten Fällen handelt es sich dabei um nicht gerechtfertigte Kürzungspraktiken der Versicherer. Mit dem ArgumentationsProfi der DZR habe ich nun die Möglichkeit, nicht nur nach Rechnungsstellung, sondern bereits im Vorfeld gebührenrechtliche Stellungnahmen zusammenzustellen – und das mit deutlicher Zeitersparnis. Das Service-Tool der DZR ist sehr einfach in der Bedienung. Intuitiv kann man gegen einzeln abgelehnte bzw. gekürzte Leistungen fachgerecht und gesetzeskonform argumentieren. Meine alltägliche Arbeit wird dadurch enorm vereinfacht.  Der  Zeitaufwand für die Erstellung gebührenrechtlicher Stellungnahmen verringert sich durch den ArgumentationsProfi auf wenige Minuten. So bleibt mehr Zeit für die Patienten.“

„Der ArgumentationsProfi ist einfach und selbsterklärend in der Bedienung.“

Auch Monika Kümmel, ZMV in der Gemeinschaftspraxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Dr. Meschenmoser & Dr. Bittner in Stuttgart, sieht die Zeitersparnis durch das intuitive Service-Tool durchweg positiv. „Wir sind eine chirurgische Praxis mit Schwerpunkt Implantologie und unsere Patienten stehen für uns im Mittelpunkt. Daher unterstützen wir diese auch, wenn Schwierigkeiten mit den privaten Kostenträgern entstehen. Bei Erstattungsproblemen in Verbindung mit unseren Rechnungen erhalten wir immer professionelle Hilfe durch die Mitarbeiter des GOZ-Referates der DZR. Mit dem neuen Argumentations-Profi haben wir nun auch die Möglichkeit, unseren Patienten im Vorfeld der Behandlung (bereits zum Therapieplan) bei der Durchsetzung ihrer Erstattungsansprüche zu helfen. Da Individualität für uns ein wichtiges Thema ist, freuen wir uns sehr, dass auch dieser Aspekt in dem neuen Service-Tool berücksichtigt wurde. Wir können nach dem Erstellen des Schreibens noch individuelle Diagnosen, Indikationen etc. in die Stellungnahme einfließen lassen. Der ArgumentationsProfi ist einfach und selbsterklärend in der Bedienung. Unsere tägliche Arbeit wird entlastet und dadurch gewinnen wir wertvolle Zeit für unsere Patienten.“

Wie funktioniert der ArgumentationsProfi?

Über die Internetseite www.argumentationsprofi.de gelangt die Praxis direkt zu dem PerformancePro-Modul. Als Kunde der DZR loggt man sich mit den bereits bekannten Zugangsdaten für das Kundenportal dataline-Z ein. Als Interessent gibt es die Möglichkeit, den ArgumentationsProfi unverbindlich für vier Wochen kostenlos zu testen (Registrierung unter www.argumentationsprofi.de/registrieren). Im Anschluss daran kann direkt mit der Argumentation begonnen werden. Im Suchfeld wird die zu argumentierende Ziffer eingegeben. Eine intelligente Suchlogik unterstützt den Nutzer mit einer Autovervollständigung. Ist die Ziffer eingegeben, erscheinen alle relevanten Argumentationen mit einer kurzen Zusammenfassung. Neben dieser Kurzbeschreibung lässt sich zusätzlich der gesamte Argumentationstext per Klick einblenden. Über das Setzen eines Hakens in der Checkbox wird die gewünschte Argumentation übernommen und auf dem Merkzettel zwischengespeichert. Auf diese Weise können beliebig viele Ziffern argumentiert werden. Im Merkzettel selber kann sowohl die Reihenfolge als auch das ausgewählte Argument bearbeitet, geändert sowie gelöscht werden. Anschließend wird ausgewählt, ob ein individualisierbarer Einleitungs- und Schlusstext zusätzlich generiert werden soll. Durch das Klicken auf Exportieren wird das komplette Argumentationsschreiben erstellt und kann bei Bedarf ganz einfach in die praxiseigene Word-Vorlage kopiert werden. Durch farbig gekennzeichnete Kommentare werden Textstellen auf einen Blick hervorgehoben, die eine Individualisierung erfordern, wie beispielsweise den Namen des Patienten oder Angaben zu Datum oder Nummer des zu Grunde liegenden Therapieplans. Letzte Änderungen können jetzt noch in der Datei vorgenommen werden, bevor das Argumentationsschreiben fertiggestellt wird. Und wenn einmal eine Argumentation oder Ziffer fehlen sollte, kann dies ganz einfach über ein Chat-Fenster den Experten des GOZ-Referats der DZR mitgeteilt werden. Die Datenbank des ArgumentationsProfis wird kontinuierlich erweitert und aktualisiert. Damit hat die Praxis immer Zugriff auf aktuelle und in der Praxis erprobte Argumentationen.

Welche Zeitersparnis lässt sich durch den ArgumentationsProfi im Tagesgeschäft
realisieren?

In den ersten Monaten haben die DZR-Kunden durch das Service-Tool insgesamt ca. 850 Arbeitsstunden bei der Erstellung gebührenrechtlicher Stellungnahmen eingespart. Dies entspricht bei einer 40 Stunden-Woche mehr als 21 Arbeitswochen, die somit wieder direkt den Patienten zugutekommen konnten. Im Durchschnitt stellt dies eine Zeitersparnis von über 80% für die Praxen dar.